01.11.2020

Dr. Thomas Sitte verabschiedet sich

Seit Mai 2016 war Dr. Thomas Sitte Teil des KinderPalliativTeams der Kleinen Riesen Nordhessen. Weil er sich beruflich verändern möchte, hat er uns zum 1.11.2020 verlassen. „Wir sind total dankbar, dass er in diesen viereinhalb Jahren bei uns war. Mit ihm gemeinsam haben wir es geschafft, das KinderPalliativTeam auch in Osthessen zu etablieren“, so Dr. Thomas Voelker, Leiter des Teams.

Wir haben mit Dr. Sitte über seinen Abschied und seine Zukunft besprochen:

Was bedeuten Dir die Jahre bei den kleinen Riesen?

"Wunderbare praktische Erfahrungen in einem tollen Team. 2010 hatte ich mit einer Kollegin ein Konzept für die ambulante Palliativversorgung von Kindern erarbeitet. 2012 habe ich dieses mit den Kasselaner Kollegen diskutiert. Nun habe ich gesehen und war daran beteiligt, wie gut es in die Praxis umsetzbar war. Das macht große Freude.

Ich scheide ja auch nicht ganz aus, sondern stehe gerne noch weiterhin mit Rat und Tat den Kleinen Riesen zur Seite, wenn ich gebraucht werde."

Warum scheidest Du aus?

"Ich bin mein ganzes Leben vielfältige Aufgaben angegangen. Aktuell brennt es in der Palliativversorgung in Pflegeeinrichtungen. Dort gibt es natürlich auch Kinder, aber viel, viel mehr Erwachsene und hochbetagte Menschen. Hier möchte ich mich jetzt für Verbesserungen einsetzen."

Was sind Deine künftigen Aufgaben? Gibt es noch weitere Perspektiven außer der Deutschen PalliativStiftung?

"Die PalliativStiftung arbeitet schon lange neben der „normalen“ Aufklärungsarbeit an guten Konzepten für stationäre Pflegeeinrichtungen. Da werde ich mich zeitlich viel mehr einbringen. Dazu kommt noch das Deutsche StiftungsWerk, in dem ich die Geschäftsführung habe. Dort setzen wir all die vielfältigen Stifterwillen um, die es noch neben der Hospizarbeit und Palliativversorgung gibt. Das geht von Musik und Kunst über religiöse Zwecke bis hin zum Umwelt- und Naturschutz.

Ich denke immer gerne quer und über mein eigenes Fachgebiet hinaus. Das belebt das Denken und die Reflexion über die eigene Position.

Corona hat gezeigt, dass wir in der Kommunikation neue Wege gehen müssen. Mit einem Partner baue ich ganz neu ein Videostudio auf, wo wir technisch und inhaltlich ausgereifte Info-Clips drehen und das gerade auch für Hybridveranstaltungen richtig gut geeignet ist."

Wir wünschen Dr. Sitte für die Zukunft alles Gute!

© 2019 Kleine Riesen Nordhessen e.V.